regio UE GR MDRAP sdp fonduri_ue
Search

Das Strohhut-Museum von Körispatak / Crișeni

Das Strohhut-Museum von Körispatak / Crișeni hat seine Pforten am 21. Juli 2001 in festlichen

Umständen geöffnet. Die Idee so ein Museum zu gründen, wurde vor einigen Jahren geboren. Dank der Unterstützung von dem Kulturzentrum Harghita hat sich dieser Plan im Laufe von ein paar Jahren verwirklicht. Der Ortsansässiger Szőcs Lajos, dessen Familie sich mit Strohhutflechten beschäftigte, hat ein traditionelles Haus von Crișeni gekauft und es renoviert, um das Museum zu beherbergen.

Ebenso wie alle anderen traditionellen Handwerke ist auch das Strohhutflechten in den letzten Jahren im Abnehmen begriffen. Diese Tatsache stellte der erste Anstoß zu der Gründung so einer Einrichtung dar.

In ersten Raum des Museum sind verschiedene Arten von Hüten, die im Land gefertigt und getragen wurden, zusammen mit den Geräten, die damals zur Herstellung der Hüte gebraucht wurden,  und in einem anderen Raum können die Interessenten Dekorationen und Gegenstände aus Hut bewundern. Die Sammlung des Museums beinhaltet nicht nur Strohhüte, sondern auch Steine, die in dem Hof ausgestellt sind. Die wundervollen Steine erhalten ihre ursprüngliche Form, welche die Natur im Laufe der Jahrhunderte geschaffen hat. Wenn man sie näher betrachtet, kann man in ihrer Form Tiere, Porträts als auch den Hut von Lenin entdecken.

Im Museumshof gibt es eine andere Merkwürdigkeit, die die Aufmerksamkeit der Besucher erregen kann. Schon seit der Gründung des Museums gibt es hier einen Pfeil, der auf alle Orte, von denen Besucher kamen, hindeutet.

Kontakt: Criseni Nr. 229,

Tel. 004-0266-226016, 226306

IMG 7607

IMG 7608