regio UE GR MDRAP sdp fonduri_ue
Search

Die Reformierte Kirche von Besendorf

Die erste schriftliche Erwähnungen der Kirche stammen aus dem Jahr 1636, aber die Form der

Apsis und der gotische Stil der Sedilien beweisen, dass die Kirche viel früher gebaut wurde.

Die polygonale Fenster der Apsis wurden renoviert und der Triumphbogen wurde abgerissen.

Von dem alten Zaun der Kirche sind nur ein paar südliche Teile  geblieben.

Während der Reform ergriffen die Dorfbewohner die unitarische Religion, so dass auch die Kirche unitarisch wurde. 1640 ist die Kirche von den Reformierten übergenommen, und dann wieder von den Unitariern benutzt. 1688 gibt Apafi die Kirche endgültig den Reformierten.

Der Turm an der westlichen Fassade der Kirche, der neulich gebaut wurde, wurde laut der Inschrift 1821 errichtet. Die erste Glocke wurde 1639, und die kleine Glocke, die Sankt Antonius gennant wurde, 1774 gegossen. Die Letztere wurde verkauft und eine andere wurde anstatt ihr von Manchen Mihály und Lootz Fridrich gegossen. 1822 hat der Meister Baumgartner János  aus Schäßburg eine andere Glocke angefertigt. Heutzutage hat die Kirche eine große Glocke von 240 kg, die von Kiss Elek und seine Söhne gemacht wurde, und eine kleine Glocke, die in Betrieb ist, von 125 kg.

 MG 1021