regio UE GR MDRAP sdp fonduri_ue
Search

Die Unitarische Kirche von Sankt Georgen auf der Heide

Die Unitarische Kirche von Sankt Georgen auf der Heide wurde zum ersten Mal im 16. Jahrhundert

, als unter dem Einfluss des italienischen Artztes Giorgio Biandrata und des Francisc David die erste unitarische Bewegung von Siebenbürgen stattfand und zur Anerkennung der unitarischen Kirche in Siebenbürgen zum ersten Mal in der Welt führte,  schriftlich erwähnt. In dem nächsten Jahrhundert sind die Unitarier von den kleinen Dörfern um Sankt Georgen auf der Heide gezogen. 2004 wurde hier eine neue Unitarische Kirche nach dem Entwurf des Architekts Bíró Gábor  aus Neumarkt am Mieresch gebaut. Das neue Gebäude wurde statt der alten überfluteten Kirche von Neudorf errichtet. Die Kirchenmitglieder sind Bewohner von Sankt Georgen auf der Heide, die aus dem überfluteten Neudorf und den Nachbardörfern ( Rawendorf, Ungarisch-Sacken und Besendorf) stammen.

 MG 0788